Ab ins Ausland: Urlaub, Studium oder Arbeiten in einem fremden Land

Reisen-und-AuslandImmer mehr Schüler und Studierende zieht es ins Ausland. Sei es um in der Freizeit zu verreisen, im Ausland zu Arbeiten oder zu Studieren oder gezielt eine Sprache zu erlernen: Ein Aufenthalt im Ausland bringt jede Menge Spass. Weiterhin ergibt sich die Möglichkeit, eine fremde Kultur und neue Menschen kennenzulernen. Auch die persönlichen Fähigkeiten und natürlich die eigene Persönlichkeit werden weiterentwickelt.

In der Schulzeit und auch im Studium haben Schüler und Studenten oft ausreichend Zeit, um zu verreisen. Später im Berufsleben wird es im Regelfall nicht mehr die Möglichkeit für ausgiebige Urlaube geben. Ins Ausland zu reisen muss jedoch nicht immer heissen, dort privat bzw. freizeitlich unterwegs zu sein.

Arbeiten im Ausland: Per Au Pair oder Work-and-Travel Neues erlernen

Innerhalb der Schulzeit oder nach der Schule ist es sehr beliebt, als Au Pair in einem fremden Land zu arbeiten. Aber auch Work-and-Travel erfreut sich großer Beliebtheit, vor allem im oder nach dem Studium. Der Vorteil dieser Art von Auslandsaufenthalten ist, dass selbst für den eigenen Unterhalt gesorgt werden kann, da ein längerer rein freizeitlicher Aufenthalt in einem anderen Land oft nicht finanzierbar für Schüler oder Studierende wäre.

Lernen im Ausland: Sprachkurs oder Auslandsstudium?

Sprachreisen bieten gute Möglichkeit, um Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben oder zu vertiefen. Diese Reiseform wird besonders häufig von Schülern genutzt. Ausserdem kann im Rahmen einer solchen Reise die Selbstständigkeit gestärkt und ein fremdes Land erkundet werden. Aber auch für Studierende ist das Ausland reizvoll. Eine weitere Gelegenheit für einen Auslandsaufenthalt stellt ein Studium im Ausland dar. Dies ist zudem ein Pluspunkt für den eigenen Lebenslauf.

Wichtig bei allen Auslandaufenthalten ist, sich um eine leistungsstarke Absicherung zu kümmern!

 

 

© Jörg Kleinschmidt / pixelio.de

© Syda Productions / fotolia.de // © yanlev / fotolia.de // © Syda Productions / fotolia.de