Schülerreisen: Vielfältige Möglichkeiten für den Urlaub ohne Eltern

Im Jugendalter wünschen sich viel Jugendliche, ohne Eltern verreisen zu dürfen. Hier erweisen sich Jugend- und Schülerreisen als ideale Möglichkeit, den Urlaub mit Gleichaltrigen zu verbringen. Mittlerweile finden sich zahlreiche Unternehmen, die sich auf Jugendreisen spezialisiert haben. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot.

Das Prinzip von Schülerreisen

Schüler- bzw. Jugendreisen richten sich in der Regel an die Altersgruppe der 13-18jährigen. Einige Veranstalter bieten zudem Kinderreisen (ab 6 Jahren) an. Generelle Angaben hinsichtlich Ziel, Dauer sowie Programm der Reise sind schwierig zu machen, da diese angebotsabhängig sind. Ebenso variiert der Reisepreis. Zumeist sind jedoch in diesem – bis auf ein kleines Taschengeld – bereits alle Kostenpunkte enthalten. Insbesondere zeichnen sich Jugendreisen durch die gewährleistete Betreuung aus. Diejenigen, die zum Reisezeitpunkt bereits 16 Jahre alt sind, haben häufig die Möglichkeit, an unbetreuten Fahrten teilzunehmen.

Tipp: Zusammen mit einer Freundin oder einem Freund macht der Urlaub selbstverständlich mehr Spaß. Da sich viele Jugendliche aber allein anmelden, lassen sich vor Ort ebenfalls viele Kontakte knüpfen.

Jugendreisen gibt es in unterschiedlichen Varianten

Aufgrund der großen Beliebtheit ist das Angebot von Schülerreisen mittlerweile sehr vielfältig. So gibt es neben den herkömmlichen Jugendreisen immer mehr spezielle Angebote:

  • Aktivreisen: Ob Fußball, Reiten oder Windsurfen – bei Aktivreisen steht der Sport im Vordergrund. Durch das Angebot unterschiedlicher Kurse sind solche Reisen auch für Sport-Anfänger geeignet. Das benötigte Equipment ist zumeist im Reisepreis inbegriffen.
  • Sprachreisen: Im Rahmen einer Sprachreise werden nicht nur die Sprachkenntnisse verbessert. Diese bieten ebenso ausreichend Raum für Freizeitaktivitäten. Die Unterbringung erfolgt meistens in Kleingruppen (2-4 Personen) in Gastfamilien.
  • Städtereisen: Viele Veranstalter bieten Städtereisen für Jugendliche an. Ziele außerhalb Deutschlands werden in der Regel angeflogen. In diesen Fällen liegt das Mindestalter zumeist bei 16 Jahren.
  • Fernreisen: Große Reiseunternehmen bieten mittlerweile Fernreisen für Schüler an. Hierbei handelt es sich zumeist um Rundreisen. Als besonders beliebte Ziele gelten Asien und die USA. Im Vergleich zu den anderen Reiseformen sind diese jedoch relativ kostspielig. Zudem müssen die Teilnehmer ein Mindestalter von 16 Jahren aufweisen.

Das Angebot für Lehrer: Komplette Klassenreisen buchen

Das Reisen ohne Eltern macht nicht nur Spaß, sondern stellt auch eine wichtige Erfahrung im Entwicklungsprozess dar. Aus diesem Grund sind Klassenfahrten zu einem entscheidenden Bestandteil der Schullaufbahn geworden. Für die Lehrkräfte bedeuten solchen Fahrten in der Regel jedoch zusätzliche Organisation und Verantwortung. Diesen Umstand haben viele Reiseveranstalter erkannt und die Durchführung von Klassenfahrten in ihr Dienstleistungsangebot aufgenommen. Dabei werden nicht nur Transfer und Unterkunft vermittelt. Teilweise stellen die Reiseveranstalter Pädagogen als Betreuung bereit, welche die Lehrkraft entlasten sollen.

© Syda Productions / fotolia.de // © yanlev / fotolia.de // © Syda Productions / fotolia.de