Au Pair: Weg von zuhause und doch mit Familienanschluss leben

Job-als-Au-PairHat ein Schulabgänger den Wunsch, nach der Schule eine Zeit im Ausland zu verbringen, weiß aber noch nicht, welche Studien- oder Berufsrichtung dieser später einschlagen möchte, ist ein Job als Au Pair eine gute Alternative. Aber auch innerhalb der Schulzeit absolvieren einige Schüler einen Auslandsaufenthalt als Au Pair. Dabei wohnt der Reisende für sechs bis zwölf Monate bei Gasteltern, die für diesen Kosten für Unterkunft und Verpflegung übernehmen und diesem zusätzlich ein Taschengeld bezahlen. Dafür übernimmt der Au Pair-Gast leichte Arbeiten im Haushalt und ist meist für die Kinderbetreuung zuständig. Daher ist der überwiegende Teil junger Menschen, die einen Au Pair Job annehmen, weiblich, doch auch für Jungen kommt dieser in Frage.

Voraussetzungen für einen Au Pair Aufenthalt

Grundsätzlich eignet sich ein Au Pair Aufenthalt für alle jungen Menschen.

Mindestalter ist 18 Jahre, je nach Gastland liegt das Höchstalter für Au Pair Kandidaten bei 30 Jahren. Weiterhin sind Grundkenntnisse der Sprache des Gastlands sowie Erfahrung in der Betreuung von Kindern Voraussetzung für einen erfolgreichen Aufenthalt.

Ratsam ist auch eine umfangreiche Absicherung des Auslandsreisenden, die Krankenversicherung, Unfall- und Haftpflichtversicherung im Ausland umfasst. Die Vermittlung von Au Pairs an Gastfamilien wird meist von Agenturen übernommen, die oft auch während des Aufenthalts die Betreuung, zum Beispiel in Form von arrangierten Treffen mit anderen Reisenden, übernehmen und Ansprechpartner für Schüler und Gastfamilie sind.

Arbeitszeiten und Kindergeld während des Au Pair Aufenthalts

Au Pair Aufenthalte sind kein Urlaub, allerdings auch kein selbstständiges Ausbildungsverhältnis. Der Auslandsreisende verrichtet meist zwischen 20 und 35 Wochenstunden Arbeit im Haushalt und der Kinderbetreuung der Gasteltern. Dementsprechend verfällt der Bezugsanspruch für Kindergeld. Es ist daher ratsam, zusätzlich einen Sprachkurs im Gastland zu absolvieren, da damit ein Bildungsnachweis geliefert und somit der Anspruch auf Kindergeld erhalten bleibt.

Nachzuweisen sind dafür mindestens 10 Wochenstunden im Sprachkurse, die allerdings auch in Blockunterricht absolviert werden können.

Die Vorteile von Au Pair Aufenthalten im Ausland

Au Pair Aufenthalte bieten viele Vorteile. Zum Einen erlauben solche Aufenthalte, ein Land und dessen Leute im Alltagskontext kennenzulernen und idealerweise die Sprachkenntnisse zu verbessern. Zusätzlich lernen junge Menschen Selbstständigkeit, Flexibilität und soziale Kompetenz und machen Erfahrungen in Haushaltsführung und Kinderbetreuung.

Ein kleiner, aber feiner Anbieter www.a-per.de 

Ein Anbieter für die USA www.aupair-in-usa.org

 

© S. Hofschlaeger / pixelio.de                           

© Syda Productions / fotolia.de // © yanlev / fotolia.de // © Syda Productions / fotolia.de